Language
Darmspiegelung

Coloskopie (Darmspiegelung)

Durch eine Darmspiegelung lässt sich die Entstehung von Dickdarmkrebs vermeiden und Erkrankungen des Dickdarms erkennen.

Der Dickdarmkrebs ist eine der häufigsten Krebsarten bei Männern und Frauen. Er verursacht meist lange Zeit keine Symptome. Dickdarmkrebs entsteht aus Darmpolypen. Das sind zunächst kleine, dann immer größer werdende Wucherungen im Darm, in denen sich nach einiger Zeit Krebszellen bilden. Darmpolypen können mit der Dickdarmspiegelung erkannt und entfernt werden. Es entsteht kein Krebs mehr.

Bei den meisten Patienten ist eine Spiegelung ab dem 55. Lebensjahr ausreichend. Sollten jedoch Fälle von Dickdarmkrebs oder Dickdarmpolypen in der Familie aufgetreten sein, muss man die Untersuchung früher durchführen lassen.
Natürlich muss eine Dickdarmspiegelung auch bei Patienten durchgeführt werden, die Krankheitssymptome wie Bauchschmerzen, Blut im Stuhl oder chronische Durchfälle haben.
Die Untersuchung ist schmerzfrei und wird am schlafenden Patienten durchgeführt. Der Patient liegt auf dem Rücken in angenehmer Stellung und ist mit einer speziellen Schlitzhose bekleidet.

Die Einnahme von Abführmitteln am Tag vor der Untersuchung zur Darmreinigung ist mit den von uns gewählten Substanzen auch bei älteren Menschen gut durchführbar.

Polypentfernung

Werden bei einer Darmspiegelung Polypen gefunden, müssen diese entfernt werden. Die Risiken dabei sind sehr gering. Sie werden über das Endoskop völlig schmerzfrei sofort bei der Spiegelung entfernt. Dies verhindert die Entstehung von Dickdarmkrebs aus den Polypen. Ein operativer Eingriff wird dadurch vermieden.

Sie brauchen keine Angst zu haben. Die Untersuchung wird schmerzfrei, hygienisch und in entspannter, liegender Position durchgeführt.

Desinfektion

Die Desinfektion der Endoskope erfolgt vollmaschinell mit einem High-Level Desinfektionsgerät "DSD 201" der Fa.Cantel

© All rights reserved | Kontakt | Impressum | Datenschutz

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.